OLA 9186-Kopf

Start

"Es gibt keinen feststehenden Lehrplan der Freiheit außer der produktiven Aufnahme und Verarbeitung vorgefundener Widersprüche" (Pongratz 2010).

Mein Name ist Lisa David und ich bin in Luxemburg geboren und aufgewachsen. 2004 bin ich nach Österreich bildungsmigriert und habe in Graz Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung - lebensbegleitende Bildung studiert. Meine anschließende Promotion und die Gründung der Selbstständigkeit fokussierten die Lehr-Lernforschung. Lehren und Lernen sind thematisch und aktiv zu meinen Lieblingsthemen geworden. Ich brauche die berufliche Abwechslung, Projektmitarbeiten, Festanstellungen und Freiberuglichkeit stehen unter kontinuierlichem Wandel. Seit 2010 bin ich also als Bildungswissenschaftlerin, Erwachsenenbildnerin, Weiterbildnerin, Dozentin, Eventmanagerin im akademischen Bereich und Beraterin tätig. Neben diesen vielfältigen beruflichen Rollen bin ich leidenschftliche Hobby-Köchin, klassische Schlagwerkerin und Ballettlernende.

13.01.2021

Neujahrsgruß

Ich wollte beschreiben, dass es der Reflexion bedarf, als Zwischenschritt, um aus einer Erfahrung bzw. Handlung zu lernen (siehe dazu David Kolb und das Lernzyklus-Modell). Dass es einer wahrgenommenen Dissonanz als Irritation bedarf, um Erfahrung zu einer Lerngelegenheit zu machen. Und dass es bei dem Versuch die Dissonanz zu lösen zu Lernergebnissen kommt (Peter Jarvis 2010). Dann ist mir klar geworden, dass ich aus einer privilegierte Situation heraus denke.

Mehr...